Covid-19 Antigen-Schnelltestung


Nur in den letzten 14 Tagen asymptomatische Personen haben einen Anspruch auf Testung

(d.h. keine Corona-typischen Krankheitszeichen, wie Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Fieber, Atemnot, sonstige Erkältungssymptome oder Durchfall, Erbrechen,...)! Falls diese Symptome auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117).

  • Personen ohne gültigen amtlichen Lichtbildausweis können nach § 6 Abs. 3 Satz 4a TestV nicht getestet werden. Bei Minderjährigen sowohl dessen Lichtbildausweis, als auch der des gesetzlichen Vertreters.

  • Personen unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines gesetzlichen Vertreters getestet werden. Geben Sie diesen bitte bei der Anmeldung als Kontaktperson an.


Die Kosten für einen Antigen Schnelltest betragen 15,-€

Folgende asymptomatische Personen haben nach §4a TestV auch weiterhin einen Anspruch auf kostenlose Testung:

  1. "Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder in den letzten drei Monaten vor der Testung das zwölfte Lebensjahr vollendet haben,

  2. Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten vor der Testung aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden konnten,

  3. bis zum 31. Dezember 2021 Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, zum Zeitpunkt der Testung Schwangere und zum Zeitpunkt der Testung Studierende, bei denen eine Schutzimpfung mit anderen als den vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse http://www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoffen erfolgt ist,

  4. Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben,

  5. Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist."*

Ein entsprechender Nachweis muss nach §6 Abs. 3 Satz 4b TestV vorgelegt werden (ärztliches Attest, Mutterpass, Personalausweis...)!


Bitte drucken Sie nach Möglichkeit die in der Bestätigungsmail enthaltene Einverständniserklärung und Selbsteinschätzung aus und bringen Sie diese zusammen mit Ihrem Ausweis zu Ihrem Testtermin mit.

Falls Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie rechtzeitig zu stornieren.


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: https://www.stgeorg-apotheke-assling.de

Für Rückfragen stehen wir gerne per E-Mail an gh-apo.posch@t-online.de oder telefonisch unter 08092/9193 zur Verfügung.


 

Um einen Termin zu vereinbaren, nutzen Sie bitte den folgenden Link:

Termin buchen

 

*Auszug aus der Coronavirus-Testverordnung – TestV vom 21. September 2021

Pollenflugkalender

Vorhersage für Aßling

Aktuelles

 

Aktuelle Angebote Ihrer St. Georg Apotheke

News

Nebenwirkung Fahruntüchtigkeit
Nebenwirkung Fahruntüchtigkeit

Auch „harmlose“ Arzneien betroffen

Viele Arzneimittel beeinträchtigen die Verkehrstüchtigkeit, selbst vermeintlich harmlose Augentropfen oder Hustensäfte. Wie Arzneimittel-Anwender sicher ans Ziel kommen.   mehr

Haarseife & Co: Eine echte Alternative?
Haarseife & Co: Eine echte Alternative?

Haarpflege ohne Verpackung

Plastiksparen liegt im Trend – ist aber oft gar nicht so einfach. Zumindest bei der Haarpflege gibt es jetzt praktische Alternativen ohne Plastikverpackung: Haarseifen und feste Shampoos. Was steckt dahinter?   mehr

Weniger rauchen allein schützt nicht
Weniger rauchen allein schützt nicht

Herzinfarkt und Schlaganfall

Rauchen schadet den Gefäßen und begünstigt Herzinfarkte und Schlaganfälle. Leider lässt sich dieses Risiko nicht durch bloßes „weniger Rauchen“ senken, wie eine aktuelle Studie zeigt. Für die Gefäße heißt es: Nur der komplette Rauchstopp nützt etwas.   mehr

Noch viele essbare Pilze verstrahlt
Noch viele essbare Pilze verstrahlt

Vorsicht beim Sammeln

Jetzt im Herbst machen sich wieder die fleißigen Pilzsammler*innen auf den Weg in den Wald. Doch Vorsicht, manchen Leckerbissen sollte man lieber stehen lassen. Denn einige Pilzarten weisen hohe radioaktive Cäsiumwerte auf, warnt das Bundesamt für Strahlenschutz.   mehr

Neurodermitis in der kalten Jahreszeit
Neurodermitis in der kalten Jahreszeit

Hochsaison für Kortison?

Personen mit Neurodermitis sehen dem Winter mit gemischten Gefühlen entgegen. Wenn die Temperaturen sinken, verstärken sich ihre Beschwerden. Glücklicherweise helfen statt Kortison oft schon einfache Cremes gut durch die kalte Jahreszeit.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

St. Georg Apotheke
Inhaberin Barbara Posch & Gabriele Heiß
Telefon 08092/91 93
E-Mail gh-apo.posch@t-online.de